Lengenfeld - Quelle bei der Bründlkapelle

Seit Jahrhunderten steht hier eine Marienstatue, an der eine Kapelle angebaut wurde. Neben dieser Kapelle gibt es noch eine starke Quelle, der man Heilwirkungen zuschrieb - außerdem soll es bei dem Bründl mehrere Gebetserhörungen gegeben haben. Pilgerscharen aus nah und fern kamen zu diesem Platz, um zu beten und ihre Andachten zu verrichten.[1] Die Entstehungsgeschichte der Bründlkapelle ist dem Pfarrgedenkbuch von Lengenfeld 1712 zu entnehmen. Der Pfarrer von Lengenfeld musste nach Droß um einen Sterbenden das letzte Sakrament zu spenden. Das herbstliche Wetter war mehr als nur unfreundlich, schier orkanartiger Wind blies und wehte den Mantel des Pfarrers auf, wodurch er die Hostie verlor. Es war ihm unmöglich noch spät abends das heilige Brot wiederzufinden. Bereits bei Morgendämmerung des nächsten Tages begab sich der greise Pfarrer auf die Suche der Hostie. Und wirklich konnte er diese finden. An der Fundstelle ließ der Pfarrer die kleine Bründlkapelle erbauen. Den Namen hat die Kapelle von der Quelle, die hier aus einem Rohr heraussprudelt. Noch um das Jahr 1712 führte dieser Pfarrer eine Prozession mit einem Kelch gefüllt mit dem heiligsten Gut zu dieser Kapelle, wo auch eine schöne steinerne Statue der „Unbefleckten Empfängnis Mariens“ zur Ausstellung gelangte.[2] Erst 1980 - 1985 wurde hier eine gemauerte Kapelle errichtet, nach den Plänen des damaligen Seelsorgers von Lengenfeld Erich Holtzer. Durch Überalterung und ständiger Durchnässung des Untergrundes war die freistehende Madonna Statue aus dem 18. Jahrhundert dem Untergang geweiht. Ihrer nahm sich der Bildhauer und Restaurator Erich Pummer aus Rossatz und Christian Gurtner dankenderweise an.[3]

 
Lengenfeld - Quelle bei der Bründlkapelle, © Andreas Krendl 2019

 

Adresse

Brundlweg, 3552 Lengenfeld

Koordinaten

48°28'11.78"N 15°35'1.17"E

[1] Kremser Zeitung - Renovierung der Bründlkapelle, In: Das Waldviertel Heft 7/9, S 194, Waldviertler Heimatbund Krems 1978

[2] Pfarrgedenkbuch von Lengenfeld (1712), Die Bründlkapelle zu Droß, http://www.familie-wimmer.com/allpro/ap01/ap01h02/h02t4.html, (Zugriff: 26.10.2019)

[3] Bründlkapelle, http://marterl.at/index.php?id=23&no_cache=1&oid=7680#.XbQqLegzYuU, (Zugriff: 26.10.2019)

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.